• Tageskarte Nr.692 vom 06 Nov 2012

    Tageskarte Nr.692

    Heute in München: He! Das ist doch die Nacktschnecke, die ich vor drei Jahren schon mal gesehen habe: an der Autobahnraststätte Berliner Ring Richtung Süden.

    Today in Munich: Hey! But that's the slug I saw once three years ago at the Berliner Ring motorway service area going south.

  • Tageskarte Nr.691 vom 05 Nov 2012

    Tageskarte Nr.691

    Heute wollte ich auch mal was Verrücktes tun.

    "MAMA! That note is hanging CROOKED!” I wanted to do something crazy for once today, too.

  • Tageskarte Nr.690 vom 26 Oct 2012

    Tageskarte Nr.690

    Was ich hier gerade vertanze, trägt den Titel HERBSTFERIEN!

    The dance I'm doing here is called AUTUMN VACATION!

  • Tageskarte Nr.689 vom 25 Oct 2012

    Tageskarte Nr.689

    Neulich waren wir unterwegs. Dann stellt sich immer die Frage: WO sind die Toiletten? Als meine Tochter und ich sie endlich entdeckt hatten, haben wir so lange davor gesessen bis wir mussten.

    ("Now?” - "Nope. Not yet.”) Recently we were out and about. Then, the question always arises: WHERE are the toilets? When my daughter and I had finally located them, we waited next to them until we had to go.

  • Tageskarte Nr.688 vom 24 Oct 2012

    Tageskarte Nr.688

    Heute ist Gegenteiltag.

    Today is opposite day.

  • Tageskarte Nr.687 vom 23 Oct 2012

    Tageskarte Nr.687

    Neulich dachte ich, lieber würde ich wieder eine Armbanduhr tragen, als immer mein Handy rausziehen zu müssen, um zu gucken, wie spät es ist.

    The other day I was thinking that I would rather wear a wrist watch again than having to pull my cell phone out all the time just to see what time it is.

  • Tageskarte Nr.686 vom 22 Oct 2012

    Tageskarte Nr.686

    Sie können gerne diese Komode durchsuchen. Sie werden KEIN Zelt, KEINEN Schlafsack, KEINEN Wasserkocher und KEINE selbsreinigende Campingtoilette finden. Ich brauch kein Überlebenstraining. Hab schon Wildnis genug.

    You're welcome to search through this chest of drawers. You will find NO tent, NO sleeping bag, NO water cooker and NO self-cleaning camping toilets. I don't need survival training. I already have enough wilderniss.

  • Tageskarte Nr.685 vom 19 Oct 2012

    Tageskarte Nr.685

    Heute setzte ich mich in die Lücke, wo ein Gedanke aufhört und der nächste beginnt. Und verweilte dort.

    Today I'm gonna sit down in the gap where one thought ends and the next one begins. And linger there.

  • Tageskarte Nr.684 vom 18 Oct 2012

    Tageskarte Nr.684

    Wenn man hier in München neben Radfahrern an der Ampel wartet, dann gucken die immer so streng und schicken ihren Atem zischend durch gefletschte Zähne. Ich frag mich, sind die wütend oder so?

    ("Hi there?!”) Here in Munich when you're waiting at a traffic light next to cyclers, they always look so stern and they hiss and pant hard through bared teeth. I wonder if they're angry about something?

  • Tageskarte Nr.683 vom 17 Oct 2012

    Tageskarte Nr.683

    Ich wußte nicht, sollte ich große Schritte machen oder ganz kleine?

    I didn't know if I should take big steps or little ones.

  • Tageskarte Nr.682 vom 16 Oct 2012

    Tageskarte Nr.682

    Heute schweinsgaloppte ich durch meinen Tag. Weit über die Stadt hinaus hörte man mein Grunzen.

    Today I pig-galopped through my day. You could hear me grunting all the way out of town.

  • Tageskarte Nr.681 vom 15 Oct 2012

    Tageskarte Nr.681

    Soeben habe ich EINE Tasse Glückstee getrunken und bin jetzt: glücklich. Als nächstes werde ich einen Tassenberg voller Glückstee trinken, um herauszufinden, ob man glücklicher werden kann als glücklich oder nur glücklich bleibt.

  • Tageskarte Nr.680 vom 12 Oct 2012

    Tageskarte Nr.680

    Gestern ABEND nahm ich zum Haarewaschen MORNING TONIC MIT KAFFEE-EKTRAKT. Das war dumm von mir, denn danach konnten meine Haare natürlich lange nicht einschlafen.

  • Tageskarte Nr.679 vom 11 Oct 2012

    Tageskarte Nr.679

    Einer fragt mich: sind die TAGESKARTEN eine Geschäftsidee? Ich sage: Nein, eine Herzensangelegenheit. Ach so.

  • Tageskarte Nr.678 vom 10 Oct 2012

    Tageskarte Nr.678

    Wenn mich heute jemand fragt, ob ich mich hier auskenne, dann sag ich NEE. Ich geh einfach immer geradeaus.

  • Tageskarte Nr.677 vom 09 Oct 2012

    Tageskarte Nr.677

    Mein Mann blickt auf seinen Bildschirm, klappert auf der Tastatur und fragt: UND - WIE GEHTS? Och, mir tut nur rechts mein Ohr weh, meine Augen brennen, mein Hals fühlt sich geschwollen an, meine Beine schlackern seit heute morgen so komisch, mir ist kalt, ich glaub ich mach mir mal ne Wärmflasche, ein heißer Tee wäre vielleicht auch nicht schlecht und übrigens habe ich mir vorhin den kleinen Zeh am Kühlschrank gestoßen... Mein Mann guckt mich an.

  • Tageskarte Nr.676 vom 08 Oct 2012

    Tageskarte Nr.676

    Heute nacht trug ich Asche an meinen Händen. (Vielleicht soll Anneputtel im Gaaten auf die Fee waaten)

  • Tageskarte Nr.675 vom 05 Oct 2012

    Tageskarte Nr.675

    Wie ist denn das Wetter heute... Oh, Sonne!

  • Tageskarte Nr.674 vom 04 Oct 2012

    Tageskarte Nr.674

    Neulich habe ich jemanden beklaut: Ich war trunken vor Glück, weil mein Sohn glücklich war.

  • Tageskarte Nr.673 vom 03 Oct 2012

    Tageskarte Nr.673

    Ich saß im ICE Berlin-München dirket hinterm Cockpit. Ob der Lokführer wohl auch immer brav auf die Schienen guckt? Nee, tut er natürlich nicht. Er guckt auch ich seine Tasche, holt eine Stulle, beißt rein. Schenkt sich Kaffe ein, trinkt. Beugt sich runter, kratzt sich am Knie. Und alle 50 Minuten seufzt er laut nach links oder rechts. Ansonsten geht das mit den Schienen stundenlang so geradeaus. Ist also auch nicht so ein spannender Job. Lokführer.